Schrift: größer | normal | kleiner

Veranstaltungen

Fortbildung für Schulsozialarbeiter im Landkreis Biberach -  „KOMM“ unterstützt bei Konflikten im Schulalltag

Fortbildung Schulsozialarbeiter zum Thema Deeskalation von Konflikten

17 Schulsozialarbeiter aus dem Landkreis Biberach waren am 29. Juni 2016 zur Fortbildung „Deeskalation, Umgang mit Gewalt, Widerstand und Verweigerung im Erziehungsalltag“ ins Landratsamt nach Biberach gekommen. Das Tagesseminar wurde organisiert von Heike Küfer, der Kommunalen Suchtbeauftragten im Landkreis Biberach, die in ihrem Arbeitsfeld auch zuständig ist für Gewaltprävention.

Die Teilnehmer lernten Konfliktsituationen, die täglich im Schulalltag stattfinden,  zu entschärfen und zu verstehen, wie diese Konflikte entstehen. „Ihr habt hier richtig fitte Schulsozialarbeiter, die wissen, was sie tun“, freut sich Bernhard Bender der Referent der Fortbildung.

KOMM, der Kommunale Präventionspakt im Landkreis Biberach, unterstützt Projekte und Maßnahmen im Bereich Suchtprävention, Gewaltprävention und Jugendschutz. In diesem Zusammenhang wird zwei Mal im Jahr eine Fortbildung für Schulsozialarbeiter angeboten. „Das Seminar ist meist schon nach wenigen Tagen ausgebucht, das zeigt, dass so ein Angebot auf große Nachfrage trifft“,  berichtet die Organisatorin Heike Küfer vom Kreisjugendamt. Es ist geplant, eine weitere Veranstaltung für Schulsozialarbeiter mit einem anderen relevanten Thema im neuen Schuljahr anzubieten.

Module

 Drucken

Kontakt

Heike Küfer
Telefon 07351 52-6326
Telefax 07351 52-5326
heike.kuefer(at)biberach.de