Schrift: größer | normal | kleiner

Kinder- und Jugendschutz in der Jugendarbeit

Erweitertes Führungszeugnis - Handlungsempfehlung zur Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes § 72 a SGB VIII im Landkreis Biberach

Das Landratsamt Biberach hat in enger Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus allen Bereichen der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit ein Konzept entwickelt, um die Anforderung an einen modernen Kinder- und Jugendschutz im Landkreis Biberach zu erfüllen.

Nach den bundesgesetzlichen Bestimmungen müssen insbesondere Personen, die sich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, unter Voraussetzung bestimmter Aspekte ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Damit soll verhindert werden, dass in kinder- und jugendnahen Bereichen Personen beschäftigt werden, die rechtskräftig wegen einschlägiger Straftaten verurteilt wurden.

Der Landkreis hat in den letzten Monaten in Zusammenarbeit mit Verbänden viel Vorarbeit geleistet, um die Einführung möglichst leicht zu machen und wird auch weiterhin begleitend zur Seite stehen.

Module

 Drucken

Kontakt

Margit Renner

Kreisjugendreferentin
Rollinstr. 9
88400 Biberach

Telefon 07351 52 7106
margit.renner(at)biberach.de

 

Helen Götz
Koordinationsstelle für Kinderschutz und Frühe Hilfen
Rollinstr.18
88400 Biberach

Telefon 07351 527629
helen.goetz(at)biberach.de