Schrift: größer | normal | kleiner

Schultimer 2017/18

Schultimer „Glück ist…“ überzeugt die Jury vom Jugendbildungspreis

Ganz überwältigt war das Team des Schultimerprojekts „Glück ist…“, das am 14. März 2018 im Jugendhaus „dasCann“ in Stuttgart mit dem Preis der Jury des landesweiten Jugendbildungspreis ausgezeichnet worden ist. Insgesamt wurden 98 Projekte aus ganz Baden-Württemberg eingereicht. Eine Jury nominierte zehn Projekte für den Jugendbildungspreis und lud die Teams nach Stuttgart ein.

Mit 1.000 Euro ist der Sonderpreis der Jury beim Jugendbildungspreis dotiert. Sozial- und Integrationsminister Manfred Lucha überreichte den Preis an das Schultimer-Team aus Biberach, das mit 21  jungen Menschen nach Stuttgart kam. Die Jury sah dieses Projekt als Herzensprojekt, da die Jugendlichen die Suche nach dem Glück im Schultimer innovativ angegangen sind. Inspiriert wurde die Gruppe durch das Buch „Das kleine Glück möchte abgeholt werden“ von der selbsternannten Glücksministerin Gina Schöler.

Zum Team gehören insgesamt 25 junge Menschen im Alter zwischen 13 und 26 Jahren aus unterschiedlichen Orten im Landkreis Biberach. Unterstützt wird das Team von Kreisjugendreferentin Gertraud Koch und Kommunikationsdesignerin Claudia Winter. Über ein halbes Jahr wurde recherchiert, diskutiert, fotografiert, geschrieben und korrigiert. Die Schülerinnen und Schüler der BK II-Ausbildung Grafik Design beim Hauchler Studio gestalteten den Timer mit liebevollen und kreativen Comics zum Thema Glück. Der Schultimer wird von der Kreissparkasse Biberach in einer Auflage von 5.700 Stück gedruckt und landkreisweit an die Schülerinnen und Schüler verteilt.

Das Thema brachte dem Team Glück, denn bei der Verleihung des Jugendbildungspreises dabei zu sein, ist etwas ganz besonderes. Am Vormittag fanden Workshops statt, an denen alle Jugendliche teilnehmen konnte. Am Nachmittag fieberten alle der Preisverleihung entgegen, bei der Minister Manfred Lucha den  Preisträger bekannt gab. „Es ist beeindruckend, auf wie viele kreative Weisen sich die Projektgruppen engagieren. Mir ist es ein großes Anliegen, dieses Engagement zu fördern, zu würdigen und sichtbar zu machen“, würdigte er das Engagement aller. „Ihr alle, die ein Projekt eingereicht haben, verkörpert unsere Zukunft und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft“.

 

 

Module

 Drucken

Kontakt

Margit Renner
Telefon 07351 52-7106
Telefax 07351 52-50479
komm(at)biberach.de