Schrift: größer | normal | kleiner

Tipps und Anregungen für selbstorganisierte Treffs

Hausordnung

Damit eure Treffs „friedlich“ stattfinden können, ist es sinnvoll eine Hausordnung aufzustellen, an die sich jeder zu halten hat. Wenn es Probleme gibt, hilft sie euch Regeln aufzustellen.

Setzt euch zusammen und überlegt, welche Regeln für euch wichtig sind.

Folgende Punkte sollten in der Hausordnung behandelt sein:

  • Ansprechpartner
  • Aufgaben und Rechte der Verantwortlichen (Wer ist zuständig für was?)
  • Öffnungszeiten
  • Regelungen zum Thema Alkohol und Rauchen
  • Sauberkeit und Ordnung (besonders draußen) und Regelungen dazu (Aufräumdienst,...)
  • Partys
  • Lärm
  • bei Bedarf spezielle Hausregeln
  • Rauchen und Alkohol

Aktivitäten

In vielen Buden und Jugendtreffs werden übers Jahr unterschiedliche Aktionen umgesetzt.

  • Geburtstage feiern
  • Ausflüge mit der Bude
  • Gemeinsame Bauwagenfeste mit befreundeten Bauwagen
  • Teilnahme und Mitwirkung an Veranstaltungen im Dorf z.B. Fasnacht, Maibaum,...

Konfliktlösung

Es kommt sicherlich immer mal wieder vor, dass Konflikte auftreten. Beispielsweise mit Anwohnern, die über Lärmbelästigung klagen, mit der Gemeinde, oder auch intern unter den Besuchern des Treffs.

Bei der Konfliktlösung kann es sinnvoll sein folgende Punkte einzuhalten:

  • bleibt sachlich beim Vertreten eures Standpunktes.
  • bezieht euch auf Vorgaben oder Beispiele, um eure Meinungen zu begründen.
  • seid kompromissbereit.
  • versucht euch in die Lage des Konfliktgegners hineinzuversetzen um seinen Standpunkt zu verstehen.
  • und bleibt fair!!!

Wenn es euch schwer fällt oder ihr Mühe habt, nehmt euch einen Dritten zum Gespräch hinzu, der vermitteln kann. Dafür steht euch im Übrigen auch die Kreisjugendreferentin zur Verfügung.

Module

 Drucken