Schrift: größer | normal | kleiner

Förderung "KOMM vor Ort"

... die finanzielle Unterstützung für Präventionsprojekte

Mit dem Programm „KOMM vor Ort“ können seit 2010 Präventionsprojekte an Schulen, in Vereinen, in der offenen Jugendarbeit usw. gefördert werden. Möglich ist dies durch eine finanzielle Unterstützung der Kultur- und Sozialstiftung „gemeinsam für eine bessere Zukunft“ der Kreissparkasse Biberach.

Eine Jury aus gewählten Mitgliedern der Kommunalen Kriminalprävention entscheidet nach Maßgabe der Förderrichtlinien über die Verwendung der Gelder. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.

Was kann gefördert werden?

Für eine Förderung kommen Präventionsprojekte in Frage, die mittelbar oder unmittelbar

  • zur Verhinderung von kriminellen Verhaltensweisen beitragen. Zentrale Zielsetzung der Gewaltprävention ist die Vermittlung positiven Sozialverhaltens und gesellschaftlicher Normen und Werte sowie die Unterstützung der Vernetzung. Ziel ist es, kriminelle Verhaltensweisen und Kriminalität erst gar nicht entstehen zu lassen.
  • Abhängigkeiten von Suchtmitteln und Verhaltensabhängigkeiten verhindern. Die Suchtprävention kennt zwei Ansatzpunkte. Zum einen geht es darum, über die gesundheitsschädigende Wirkung von Drogen (wie Cannabis, Alkohol und anderen Substanzen) sowie süchtigen Verhaltensweisen (wie Mediensucht, Online(spiel-)sucht u.ä.) oder auch Essstörungen zu informieren. Andererseits ist es Ziel, suchtfördernde Faktoren zu erkennen, zu reduzieren und einen anderen Umgang in der Konfrontation damit zu erlernen. Jugendliche sollen in ihrer Persönlichkeit gestärkt und ihre psychische Gesundheit und gesellschaftliche Integration gefördert werden.  Wichtige Aspekte sind Wertschätzung und Förderung von sozialen Kompetenzen.
  • den Jugendschutz unterstützen. Mit der Kooperationsvereinbarung "Wir Gemeinden handeln" haben sich die Gemeinden auf ein einheitliches Vorgehen bei der Genehmigung und Kontrolle von Veranstaltungen und beim Umgang mit Buden und Treffpunkten geeinigt. Zudem sind veränderte strukturelle Maßnahmen im Sinne von Gestaltung der Umwelt in der Schule, Familie, Arbeitswelt und Freizeit sinnvoll.

KOMM vor Ort im Mai 2022

16 Schulen, Vereine und Initiativgruppen haben sich mit einem Projektantrag in der Ausschreibungsrunde für Mai 2022 beim Kommunalen Präventionspakt im Gesundheitsamt in Biberach beworben. Hier ist eine Förderung von Präventionsprojekten, die sich im thematisch mit den Bereichen Jugendschutz, Gewaltprävention und Suchtprävention befassen, von bis zu 1.500 Euro pro Projekt möglich.

Eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Kommunalen Präventionspaktes, KOMM zusammensetzt, entscheidet zweimal im Jahr, immer im Mai und im November, über die Förderwürdigkeit der eingereichten Projektanträge. In der aktuellen Ausschreibungsrunden erhalten nun 14 Antragsteller eine Bewilligung der beantragten Mittel. Möglich ist dies dank finanzieller Unterstützung der Kultur- und Sozialstiftung „Gemeinsam für eine bessere Zukunft“ der Kreissparkasse Biberach.

 

Gefördert werden folgende Projekte:

 

Jugend Aktiv e.V.

Aufholen nach Corona

Grundschule Mettenberg

Zirkus Abeba

Bischof Sproll Bildungszentrum, Gymnasium

Respekt und Empathie

Grundschule Ringschnait

Gewalt und Mobbing

Mühlbachschule Gemeinschaftsschule
Schemmerhofen

Auf die Skateboards fertig los!

SV Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen 1947 e.V.

Verhaltenskodex auf
 dem Sportplatz

Carl-Laemmle-Gymnasium

Selbstzweifel war gestern
Verdrängung war gestern
Deiss und Cook

Friedrich Adler Realschule Laupheim

Sinnweiser Suchtprävention

Förderverein GS Bronner Berg

Zweitzeugen

Grundschule Schemmerberg

Löwenstark und Diamantklar

Katholische Kirchengemeinde Muttensweiler

Gewaltfrei Friedensstifter
 sein

Geschwister-Scholl-Realschule und
Joseph Christian Gemeinschaftsschule

Flashback

Generationswerk JaZz e.V.

Knigge Kurs Senioren für Schüler

Schulsozialarbeit des
Wieland Gymnasiums

Flashback

 

 

Module

 Drucken

Kontakt

Heike Küfer
Telefon 07351 52-6326
Telefax 07351 52-5326
heike.kuefer(at)biberach.de