Schrift: größer | normal | kleiner

Festkultur

Messeauftritt Projekt "Neue Festkultur"

Veranstalter, Eltern, Polizei und auch die Jugendlichen selber begegnen auf Festen häufig gesteigertem Alkoholkonsum, mit entsprechenden Exzessen und auch dadurch hervorgerufene Ausschreitungen in Form von Gewalt. Doch nicht nur der Alkoholkonsum hat sich in der Entwicklung der Festkultur verändert. Veranstaltungen beginnen immer später und werden häufig erst nach Mitternacht interessant, was für Jugendliche unter 18 Jahren und deren Eltern einen Konflikt mit dem Jugendschutzgesetz bedeutet.

Es ist wichtig, die Jugendlichen in ihren Bedürfnissen ernst zu nehmen und gleichzeitig eine sichere Struktur für die Veranstalter zu schaffen. In dieser Struktur soll der Jugendschutz möglichst einfach und planungssicher umgesetzt werden.

Seit 2010 arbeiten deshalb 14 Landkreise eng zusammen, um im Netzwerk Neue Festkultur eine neue Festkultur auf den Weg zu bringen. Im November 2010 wurden gemeinsame Leitlinien verabschiedet. 

Die Landkreise Sigmaringen, Konstanz und Biberach überprüfen aktuell in Zusammenarbeit mit der Hochschule Weingarten die Festkultur in ihren Landkreisen.

Module

 Drucken

Downloads

Leitlinie zur Festkultur

Weiterführende Links

Netzwerk Neue Festkultur